Schadstoffe/Schadstoffmobil

Alle Stoffe, die unsere Umwelt gefährden, sind Schadstoffe.

Bitte beachten:

Im Rahmen der Umsetzung des Pandemieplanes bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg kommt es ab Dienstag, 17.03.2020, zu einigen Änderungen und Einschränkungen in verschiedenen Arbeitsabläufen.

Das Schadstoffmobil wird bis auf weiteres nicht eingesetzt.

Schadstoffe

Zu den Schadstoffen zählen z.B.:
  • Abbeizmittel
  • Batterien
  • Chemikalien
  • Energiesparlampen
  • Farben und Lacke
  • Insektenspray
  • Medikamente
  • quecksilberhaltige Thermometer
  • Verdünner

Schadstoffe gehören weder in den Hausmüll noch in die Toilette. Schadstoffe aus Privathaushalten können in fest verschlossenen Behältern in kleinen Mengen beim Schadstoffmobil und auf allen Recyclinghöfen kostenlos abgegeben werden. Größere Mengen müssen über das Kundenservicecenter telefonisch angemeldet werden, ggf. ist eine Terminvereinbarung erforderlich.

Batterien: 

Lithiumbatterien, mit Ausnahme von defekten Li-Batterien über 500 g, können auf allen Recyclinghöfen abgegeben werden. Beschädigte, defekte Li-Batterien über  500 g können nur auf dem Recyclinghof Nord abgegeben werden. Am Schadstoffmobil können nur kleine unbeschädigte Batterien in geringen Mengen abgegeben werden.

Bei Lithiumbatterien ist aus Sicherheitsgründen darauf zu achten, dass die Pole bei Abgabe abgeklebt sind.

Altöl, Dachpappe und Eternit können nicht am Schadstoffmobil, sondern nur kostenpflichtig auf den Recyclinghöfen angenommen werden.
Eternit und Dachpappe (beides kostenpflichtig) wird nur auf dem Recyclinghof Hochfeld angenommen. Eternit muss verpackt sein! Der Inhalt sollte auf dem Behälter angegeben sein.

Kleinmengen an Schadstoffen aus Gewerbebetrieben können gegen Entgelt über den Recyclinghof Mitte in Duisburg-Hochfeld entsorgt werden. Wenn Sie eine Abholung wünschen, kein Problem! Für größere Mengen stellen wir Ihnen gerne spezielle Sammelbehältnisse auf oder schicken Ihnen unser Schadstoffmobil vorbei.
Lassen Sie sich bitte ein Angebot unterbreiten.

Folgende Sonderabfälle nimmt auch der Handel entgegen:
Batterien: Alle Geschäfte, die Batterien verkaufen
Altöl: Tankstellen
Altreifen/Gummi: Reifenhändler

Schadstoffmobil

Wir sind mit unserem Schadstoffmobil in Ihrer Nähe!
Bei der Abgabe am Schadstoffmobil beachten Sie bitte, dass nur geschlossene Behälter, die nicht größer als 10 l sein dürfen, in haushaltsüblichen Mengen angenommen werden. Das Schadstoffmobil nimmt kein Altöl entgegen.

Bei Glatteis, Schnee oder Gewitter wird die Schadstoffsammlung über das Schadstoffmobil eingestellt.

Das nehmen wir gerne an:

  • Arzneimittel
  • Farben, Lacke
  • Lösemittel
  • Spraydosen
  • Kleber
  • Haushaltschemikalien
  • quecksilberhaltige Abfälle
  • Leuchtstoffröhren
  • Pflanzenschutzmittel

Am Schadstoffmobil werden auch Kleinelektrogeräte angenommen, z.B.: Bügeleisen, Toaster, elektr. Dosenöffner, elektr. Messer, Haarschneidegeräte, Föhn, elektr. Zahnbürsten, Rasierapparate, Wecker/Uhren, Küchenwaage, elektr. Notizbücher, Taschen- und Tischrechner,(schnurlose)Telefone, Mobiltelefone, Anrufbeantworter , elektr. Werkzeuge von geringer Größe bis 15 cm, Rauchmelder, Thermostate

Das nehmen wir nicht an:

  • Altöl
  • Feuerwerkskörper
  • Feuerzeuge
  • Gasflaschen