Pressemeldungen Juli 2020

29.07.2020 Family Clean Up 2020 - eine Ferien-Aufräumaktion für Duisburger Familien

Die Abfallberatung der Wirtschaftsbetriebe Duisburg und die Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V. haben zusammen eine Aktion ins Leben gerufen, bei der Familien die Möglichkeit haben, in ihrem Umfeld aufzuräumen. An der Aktion, die am 29.06.2020 startete und noch bis zum 10.08.2020 läuft, haben sich bereits viele Familien tatkräftig beteiligt. Alle Interessierten haben noch zwei Wochen Zeit, ebenfalls bei der Aktion mitzuwirken und gemeinsam für ein sauberes Stadtbild zu sorgen.  

Jede Familie bekommt 1-2 Müllgreifer-Zangen, Kindersicherheitswesten, Kinderarbeitshandschuhe und Müllsäcke zur Verfügung gestellt. Damit möglichst viele Familien mitmachen können, sind die Müllgreifer-Zangen zum Verleih. 

Beim Aufräumen kann alles Mögliche entdeckt werden. Lassen Sie uns bitte daran teilhaben: Schicken Sie uns Fotos, ein kurzes Video, selbstgemalte Bilder, eine Geschichte oder was immer Ihnen dazu einfällt. Wir freuen uns auf die Berichte und Beiträge. Das Mitmachen wird auf jeden Fall mit einem kleinen „Dankeschön“ belohnt.

Alle weiteren Infos zu der Aktion und zur Anmeldung finden Sie auf unserer Website unter www.wb-duisburg.de. 
Fragen beantwortet gerne unser Team der Abfallberatung unter abfallberatungwb-duisburgde

 

24.07.2020 Bäume werden gegen Sonnenbrand geschützt

Die Buchen auf dem Waldfriedhof werden derzeit gegen Sonnenbrand behandelt. Jetzt stellt sich die 
Frage: Wieso werden Bäume gegen Sonnenbrand behandelt? Ganz einfach, weil hohe 
Sommertemperaturen oder auch Frostperioden im Winter an den Südseiten der Buchen zu Hitze- oder 
Spannungsrisse oder auch zu Sonnenbrand führen kann. 

Daher werden auf dem Waldfriedhof derzeit alle freistehenden Buchen mit einer Stammschutzfarbe 

gegen Sonnenbrand geschützt. Dies kann notwendig werden, wenn durch Pflegearbeiten Baumkronen 
zurückgeschnitten oder Nachbarbäume gefällt werden, so dass nun die Sonnenstrahlen auf die 
ungeschützten Baumstämme der Buchen fallen. Demzufolge könnten die Rinden verbrennen und 
einreißen und der Baum kann anfälliger für Pilze und Insekten werden. Um dies zu vermeiden, werden 
derzeit Schutzmaßnahmen getroffen.  

Auf die Rinde der freistehenden Buchen wird vom Boden bis zum Kronenansatz eine Schutzschicht auf die 

Sonnenseite der Bäume aufgetragen. Dadurch werden Hitzeschäden minimiert oder ganz verhindert. Je 
nach Größe und Schädigung durch den Sonnenbrand, kann der Prozess des Absterbens Jahr oder 
Jahrzehnte dauern.  

Dieser Schutzanstrich ist eine elastische Schutzfarbe, die auch zum Schutz von Jungbäumen in 

Baumschulen verwendet wird. In diesem Jahr wird diese Schutzmaßnahme zunächst nur an den Buchen 
auf dem Waldfriedhof getestet.  

24.07.2020 „Das große Wurmdiplom“ – Ferienaktion der Wirtschaftsbetriebe Duisburg

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg bieten allen Duisburger Familien am Freitag, dem 31.07.2020, noch einmal eine spannende Ferienaktion an. Im Recyclingzentrum Nord kann die ganze Familie „Das große Wurmdiplom“ machen. Dabei wird der Abfalllernpfad zum Forschergarten für Jung und Alt. 

Das Angebot richtet sich an Eltern und Großeltern mit Kindern oder Enkelkindern im Alter von 5 bis 12 Jahren. Die Programme sind kostenlos, eine Voranmeldung ist unter (0203) 283 - 3000 oder per E-Mail an abfallberatungwb-duisburgde erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Treffpunkt wird mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. 

Wegen der aktuellen Coronalage werden zu den jeweiligen Terminen die Familien auf die entsprechenden Verhaltens- und Hygienemaßnahmen hingewiesen. Ein Mund- und Nasenschutz ist bitte mitzubringen. 

Termin „Das große Wurmdiplom“:

· Freitag, 31.07.2020, von 14.00 bis 16.00 Uhr


Wirtschaftsbetriebe Duisburg
Recyclingzentrum Nord                                                                   
Im Holtkamp 84                                           
47167 Duisburg-Röttgersbach

10.07.2020 Änderung der Verkehrsführung am Marientor

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg führen am Sonntag, den 12.07.2020 Markierungsarbeiten im Bereich Marientor durch. 
Die im November 2018 mit Sperrung der Plessingstraße eingerichteten Maßnahmen zur veränderten Verkehrsführung werden teilweise wieder aufgehoben. So darf unter anderem aus Kasslerfeld kommend nicht mehr von der Plessingstraße links in die Marientorstraße abgebogen werden. Dies wird jedoch aus der Charlottenstraße wieder möglich sein. Weiterhin werden die Fahrspurenaufteilungen der Heerstraße, Marientorstraße und Plessingstraße verändert.

Die Sperrung der Plessingstraße wird nach Beendigung der Asphalt- und Markierungsarbeiten voraussichtlich im Juli aufgehoben.