Pressemeldungen August 2020

Preisübergabe „Family Clean Up 2020“

Sechs Wochen lang hatten Duisburger Familien die Möglichkeit, in ihrem Umfeld aufzuräumen. Die Abfallberatung der Wirtschaftsbetriebe Duisburg und die Offensive für ein Sauberes Duisburg e.V. haben zusammen die Aktion „Family Clean Up 2020“ ins Leben gerufen und freiwillige Helferinnen und Helfer mit Müllgreifer-Zangen, Kindersicherheitswesten, Kinderarbeitshandschuhen und Müllsäcken ausgestattet.  

An der Aktion haben sich insgesamt 14 Familien, darunter 24 Erwachsene und 28 Kinder, beteiligt. Aufgeräumt wurde unter anderem am Toeppersee, im Biegerpark, an der Sechs-Seen-Platte, in Rahm, Großenbaum und Walsum.

Alle Familien waren mit viel Spaß und großem Engagement im Einsatz. Hierfür bedanken sich die Wirtschaftsbetriebe Duisburg noch einmal herzlich bei allen Beteiligten. 

Das beste Aufräumaktions-Team räumte Anfang Juli eine Woche lang den Strandabschnitt am Masurensee in Duisburg-Wedau auf. An schönen Tagen tummeln sich hier immer wieder besonders viele Menschen, was ein erhöhtes Müllaufkommen nach sich zieht. So viel Einsatz soll belohnt werden und so überreichten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg dem Team Karten für einen Ausflug in den Duisburger Zoo.  

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg verlängern die Family Clean Up Aufräumaktion bis zum Ende der Herbstferien am Montag, den 26.10.2020. Alle Interessierten können sich über die Aktion und Teilnahmebedingungen auf der Website unter https://www.wb-duisburg.de/Umweltpaedagogik/aktionen-der-abfallberatung.php informieren.

11.08.2020 Ausbildungsstart bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg

35 junge Menschen haben zum 01. August 2020 die Ausbildung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg begonnen. 

Anders als in den Vorjahren wurde aufgrund der Corona-Pandemie auf eine zentrale Begrüßungsveranstaltung mit allen neuen Auszubildenden verzichtet. Stattdessen übermittelte die Ausbildungsleitung in vier Kleingruppen alle wichtigen Informationen für einen gelungenen Start ins Berufsleben. Die traditionelle Begrüßung durch den Sprecher des Vorstands der Wirtschaftsbetriebe Duisburg, Thomas Patermann, erfolgte diesmal in Form einer Videobotschaft. 

Die Auszubildenden haben sich für acht unterschiedliche Berufe entschieden: 

  • 4 Kaufleute für Digitalisierungsmanagement
  • 2 Kaufleute für Büromanagement
  • 1 Personaldienstleistungskauffrau
  • 1 Bauzeichnerin mit Dualem Studium (Beginn war am 01.06.2020)
  • 7 Berufskraftfahrer
  • 4 Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung
  • 3 Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft
  • 5 Gärtner/innen Garten- und Landschaftsbau
  • 2 Straßenbauer/innen
  • 2 Kfz-Mechatroniker
  • 2 Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice und erstmalig
  • 2 Mechatroniker/innen

Ein besonderes Augenmerk verdient die bei den Wirtschaftsbetrieben neu eingerichtete Ausbildung zur Mechatronikerin/zum Mechatroniker. Am Ausbildungsort wurde eigens eine kleine Ausbildungswerkstatt eingerichtet, in der es an kaum etwas fehlt.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg heißen die neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen, die nun auch für die Duisburgerinnen und Duisburger und unsere Stadt im Einsatz sind.

Die Bewerbungsfristen für den Ausbildungsstart 2021 haben bereits begonnen. Mehr Informationen gibt es unter www.wirtschaftsbetriebe-duisburg.de.

Kanalarbeiten Duisburg-Neudorf

Auf dem Sternbuschweg finden zwischen der Aktienstraße und der Finkenstraße von Montag, dem 10.08.2020 bis voraussichtlich zum 14.08.2020 vorbereitende Kanalbaumaßnahmen statt. Im Rahmen dieser Arbeiten wird der Kanal für die spätere Erneuerung mittels einer Kamera vermessen.

Der Verkehr wird in diesem Zeitraum durch eine Baustellenampel einspurig geregelt.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg sind bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und bitten um Verständnis für unvermeidliche Behinderungen.

10 Jahre Labdoo – Wirtschaftsbetriebe unterstützen das Projekt zur nachhaltigen IT-Nutzung

Labdoo feiert am 5. August 2020 Geburtstag. 10 Jahre ist es dann her, dass einige Studierende in den USA die Idee hatten, Kindern Zugang zu IT und Bildung zu ermöglichen und gleichzeitig Elektroschrott zu reduzieren. Die Idee breitete sich aus. Inzwischen engagieren sich Helferinnen und Helfer in 138 Ländern. Deutschland ist seit 2012 dabei. Nahezu 600.000 Kinder in 1.850 Schulen und Jugendprojekten konnten mit 24.000 gesammelten IT-Spenden versorgt werden.

 

Das Prinzip ist einfach: ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sammeln weltweit Laptops, Tablets und E-Book-Reader, die zu Hause oder in Firmen nicht mehr gebraucht werden. Die sich darauf befindenden Daten werden gelöscht. Das Gerät wird neu mit umfangreicher Lern- und Office-Software bespielt. Flugpaten und Transporthelfer nehmen die Spenden CO2-neutral mit zu Schulen im In- und Ausland. 

 

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg unterstützen das Projekt seit 2016. Über 500 IT-Spenden wurden von den Wirtschaftsbetrieben gesammelt und über Labdoo an Schulen weitergegeben. Alleine 42 Schulen und Projekte in Duisburg erhielten fast 750 IT-Spenden von Labdoo. „Elektroschrott zu vermeiden, Kinder zu fördern und die Umwelt zu schonen, ist ein Projekt, das wir gerne und mit großem Engagement unterstützen“, erklärt Ute Brüggemann, Abfallberaterin bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg. „Die Nachfrage an den IT-Spenden ist groß und es ist schön, wenn ausgemusterte Elektrogeräte noch sinnvoll einige Jahre länger genutzt werden können, bevor sie der fachgerechten Verwertung zugeführt werden.“

Alle Interessierten, die Labdoo unterstützen möchten, können ihre gebrauchten IT-Geräte gerne im Verwaltungsgebäude der Wirtschaftsbetriebe Duisburg oder auf den Recyclinghöfen Mitte und Nord abgeben. Weitere Infos gibt es auf der Website der Wirtschaftsbetriebe Duisburg unter www.wb-duisburg.de und unter www.Labdoo.de.