Pressemeldungen April 2018

30.04.2018 Sauberkeitsbündnis für alle: Der Bezirk Homberg/Ruhrort/Baerl führt

Im Rahmen der Sauberkeitskampagne MACH’S REIN haben bereits seit vier Wochen alle Duisburgerinnen und Duisburger die Möglichkeit, sich zu einer sauberen Stadt zu bekennen. Sowohl online als auch im realen Leben sammeln die Wirtschaftsbetriebe Duisburg Stimmen für eine saubere Stadt. Wer sich online beteiligt, profitiert doppelt: Pro Teilnehmendem wird gezählt, aus welchem Bezirk er oder sie kommt. Der Bezirk mit den meisten Stimmen erhält fünf Hundekotbeutelständer. Außerdem wird aus dem Gewinnerbezirk eine Person gelost, die einen Saugroboter gewinnt. Die Aktion läuft noch bis zum 30. September 2018.

Es ist bei der Teilnahme noch Luft nach oben. Bisher führt der Bezirk Homberg/Ruhrort/Baerl mit 114 Stimmen. Schlusslicht ist der Bezirk Walsum mit 12 Stimmen (Stand: 30.04.2018, 12.00 Uhr).

Also mitmachen und Zeichen setzen! Das aktuelle Ranking ist unter www.machsrein.de zu finden.

 

26.04.2018 Verschiebung der Entsorgungstermine am 1. Mai Tag der Arbeit

Durch den Maifeiertag verschieben sich die Hausmüll-, Biotonnen- und Altpapierabfuhr um einen Tag nach hinten.

Das bedeutet:

Reguläre Abfuhr Neuer Termin
Dienstag, 01.05.2018 Mittwoch, 02.05.2018
Mittwoch, 02.05.2018 Donnerstag, 03.05.2018
Donnerstag, 03.05.2018 Freitag, 04.05.2018
Freitag, 04.05.2018 Samstag, 05.05.2018

Für die gelben Wertstofftonnen ist in der Druckversion des Abfallkalenders die Verschiebung bereits berücksichtigt. Auch im Online-Abfallkalender und in der App „WBD-Abfall“ sind die Termine für alle Abfallarten richtig aufgeführt.

Am 01. Mai 2018 bleiben das KundenserviceCenter sowie die vier Recyclinghöfe der Wirtschaftsbetriebe geschlossen.

Alle aktuellen Termine sind auch online unter www.wirtschaftsbetriebe-duisburg.de zu finden.

09.04.2018 #machsrein – Ein Sauberkeitsbündnis für alle

Duisburg ist eine tolle Stadt. Die Lage am Wasser, das viele Grün, Industrieromantik und der besondere Menschenschlag: Hier sind wir Zuhause! Und unser Zuhause soll sauber sein. Dafür ist die Stadtreinigung jeden Tag im Einsatz. Aber Straßenreinigung alleine reicht nicht. Müll gehört nicht auf die Straße, sondern in den Papierkorb.

Deshalb starten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg heute mit der Sauberkeitskampagne „MACH’S REIN“ in die zweite Phase. Der Hauptaspekt liegt in diesem Jahr auf dem Sauberkeitsbündnis, das die Wirtschaftsbetriebe gerne mit jeder Duisburgerin und jedem Duisburger eingehen möchten. Bei verschiedenen Veranstaltungen, die mit dem WBD-Infomobil begleitet werden, haben alle die Möglichkeit, sich mit der eigenen Unterschrift zu einer sauberen Stadt zu bekennen. Im Herbst werden all diese Unterschriften auf einer Großkehrmaschine aufgebracht um zu zeigen, wie viele sich für eine saubere Stadt stark machen. Aber auch online unter www.machsrein.de können Duisburgerinnen und Duisburger das Sauberkeitsbündnis unterstützen. Unter Angabe des Namens und des Bezirks wird automatisch gezählt, wie viele Menschen sich für ein schönes Duisburg einsetzen. Die Aktion läuft bis Ende September - in dem Bezirk mit den meisten Teilnehmern werden dann fünf Hundekotbeutelständer aufgestellt. Zusätzlich wird aus dem Teilnehmerpool aus dem Gewinnerbezirk eine Person gelost, die einen Saugroboter gewinnen kann.

Die bestehenden acht Papierkorb-Motive „Hau rein Hanna!“, „Sauber Steffi!“, „Geht doch, Gülcan!“, „Lass krachen, Lisa!“, „Komma hier, Kevin!“, „Mach et, Mehmet!“, „Alles klar, Andi!“ und „Respekt Robert!“ werden ergänzt durch „Walsum wirft’s wech!“, „Hau rein, Hamborn!“, „Beeck bringt’s!“, „Meiderich räumt auf!“, „Duisburg-Mitte macht mit!“, „Ruhrort macht klar Schiff!“, Homberg hat’s drauf!“, „Bravo, Baerl!“, „Respekt, Rheinhausen!“ und „Sauber, Duisburg-Süd!“. Unter www.machsrein.de kann man im Spruchgenerator jeden Namen einsetzen und das dann individuell erzeugte „Papierkorbplakat“ teilen, versenden oder einfach nur als Bild speichern.

Aber auch auf Großplakaten werben die Wirtschaftsbetriebe mit den Sprüchen „Alles im Eimer?“, „Gib uns den Rest!“ und „Das war für die Tonne!“ für mehr Sauberkeit. In teilnehmenden Gastronomiebetrieben liegen noch bis zum 18.04. die sogenannten Pfui-Kellen aus. Einfach die perforierte Pfui-Kelle aus der Postkarte herausdrücken und per Social Media teilen, welcher Müll einem nicht passt.

Auch die großen Gum-Walls sind im Bereich des Hauptbahnhofes wieder zu finden. Da im zweiten Teil der Kampagne das Heimatgefühl jedes einzelnen angesprochen werden soll, kann man auf den Gum-Walls ganz einfach zeigen, wo man zu Hause ist.

Die Kampagne ist eine Mitmachkampagne. Wir bitten: Duisburg, sprich mit uns! Unter dem #machsrein oder über unsere Facebook-Seite freuen wir uns über Hinweise. Die Aktion Sauberkeitsbündnis schon geteilt? Pfui-Kelle ausprobiert? Gum-Walls beklebt? Oder ist alles Käse? Wir freuen uns über Feedback.

06.04.2018 Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden bestreikt

Bezüglich der von ver.di geplanten Streikaufrufe möchten die Wirtschaftsbetriebe Duisburg ihre Kundinnen und Kunden informieren:

Am Dienstag, den 10.04.2018, wird es voraussichtlich zu größeren Einschränkungen im Bereich der Abfallentsorgung, Stadtreinigung, Grünunterhaltung und der Kanalbetriebe kommen.

Alle Recyclinghöfe bleiben an dem Tag ganztägig geschlossen und alle Straßen- und Grünflächenreinigungen werden im gesamten Stadtgebiet nicht durchgeführt. Die für Dienstag vergebenen Sperrgut- u. Elektroschrott-Termine werden ebenfalls nicht nachgefahren. Alle Kunden, die für den 10.04.2018 einen Termin erhalten haben, möchten sich bitte unter der Rufnummer (0203) 283 - 5000 melden, um einen neuen Termin zu vereinbaren.

Die Leerungstermine für die Hausmüll-, Papier- und Biotonnenabfuhr verschieben sich ab Dienstag um einen Tag nach hinten. Das heißt, die Behälter die Dienstag geleert werden, werden mittwochs abgefahren, usw. So verschieben sich die Leerungen bis einschließlich Samstag.

Die Abholung der Wertstofftonnen erfolgt regulär, wie im Abfallkalender und der Abfall-App aufgeführt.

Ebenfalls finden alle Bestattungen und Kremationen, die für diesen Tag geplant sind, statt.

Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg bitten Ihre Kundinnen und Kunden für die Unannehmlichkeiten um Verständnis, da es auch zu Beeinträchtigungen in der Erreichbarkeit der Servicebereiche der Verwaltung kommen kann. Leider können die Streikmaßnahmen nicht beeinflusst werden.

 

05.04.2018 Sanierung der Türme Schwanentorbrücke

Die denkmalgeschützten Türme der Schwanentorbrücke sind sanierungsbedürftig und müssen überarbeitet werden. Es ist vorgesehen, dass die Sanierung in zwei Schritten erfolgt. Zunächst werden die zwei Türme auf der westlichen Seite (zum Steiger Schwanentor hin), anschließend die zwei anderen Türme (zum Innenhafen hin) saniert.

 

Ab dem 09. April 2018 wird die Baustelle eingerichtet. Das bedeutet, dass die Türme eingerüstet werden und der Gehweg auf der Seite gesperrt wird. Die Fußgänger werden über eine Baustellenampel auf die andere Straßenseite geführt. Der Beginn der Baumaßnahme erfolgt in der darauffolgenden Woche.

 

Es ist geplant, dass das Mauerwerk der Türme abgerissen und die dahinterliegende Stahlkonstruktion in Stand gesetzt, verstärkt und mit Korrosionsschutz versehen wird. Anschließend wird das Mauerwerk wieder aufgebaut. Die vorhandenen Fenster der Türme werden ausgebaut und nach ihrer Restaurierung wieder eingesetzt.

Die gesamte Baumaßnahme wird voraussichtlich 18 Monate dauern, das heißt, pro Straßenseite sind neun Monate Bauzeit vorgesehen. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt 2,6 Mio. Euro.