Aufgaben des Eigentümers und FAQ

Welche Aufgaben hat der Eigentümer - was muss er beachten?

Bitte klären Sie den Leitungsverlauf der eigenen Abwasseranlagen. Pläne der Hausentwässerung können evtl. in der Hausakte beim Hausaktenarchiv der Stadt Duisburg auf der Bismarckstraße 150-158 eingesehen und gegen Gebühr kopiert werden.
Terminvereinbarung bitte unter (0203) 283 - 4517.

Bitte informieren Sie sich über die Dichtheitsprüfung und mögliche Sanierungsverfahren bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg.
Gerne können Sie sich durch unser Team Dichtheitsprüfung beraten lassen.

Infotelefon Dichtheitsprüfung: (0203) 283 - 5001
dichtheitsprüfungwb-duisburgde

Bitte beauftragen Sie einen geeigneten Sachkundigen für die Dichtheitsprüfung. Wir empfehlen sich mehrere Angebote für die Durchführung der Dichtheitsprüfung einzuholen und diese zu vergleichen.

Falls die Grundleitungen und/oder der Anschlusskanal defekt sind, ist eine Sanierung der Grundstücksentwässerungsanlage entsprechend der geltenden Fristen durchzuführen. Es ist eine sachkundige Firma mit der Sanierung zu beauftragen. Auch hier empfehlen wir, sich mehrere Angebote für die Durchführung der Sanierungsarbeiten einzuholen und diese zu vergleichen.

Anschlusskanal
Eine Erneuerung des Anschlusskanals in offener Bauweise ist bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg zu beantragen.

Die Unterlagen über die Dichtheitsprüfung sind nach Durchführung bei den Wirtschaftsbetrieben einzureichen.

FAQs zur Dichtheitsprüfung

• Ich habe die Dichtheitsprüfung bereits durchgeführt. Was muss ich jetzt machen?
Wenn die Dichtheitsprüfung durch einen Sachkundigen gemäß der Verordnung zur Selbstüberwachung von Abwasseranlagen durchgeführt worden ist, senden Sie den Dichtheitsnachweis mit den erforderlichen Angaben an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg.

• Dichtheitsprüfung bei Neubauten
Auch bei Neubauten ist der Grundstückseigentümer verpflichtet, die Dichtheit seiner Entwässerungsanlage nachzuweisen. Diese ist dann bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg - AöR einzureichen. Die Dichtheit neuverlegter Grundstücksentwässerungsanlagen ist durch eine Druckprüfung mit Wasser oder Luft zu prüfen.

• Erneuerung statt Dichtheitsprüfung. Kann die Dichtheitsprüfung umgangen werden, wenn der Kanal direkt erneuert wird?
Nein, denn nach einer Erneuerung ist der neue Kanal anschließend durch eine Druckprüfung auf Dichtheit zu prüfen.

• Darf ich im öffentlichen Bereich den Anschlusskanal selber sanieren?
Nein. Die Herstellung bzw. Erneuerung der Anschlusskanäle im öffentlichen Bereich darf gemäß § 12 Absatz 1 der Abwasserbeseitigungssatzung der Wirtschaftsbetriebe Duisburg nur durch die Vertragsunternehmen der Wirtschaftsbetriebe Duisburg erfolgen.

• Mein Haus liegt innerhalb einer Wasserschutzzone und meine Entwässerungsanlagen sind nach dem 01.01.1965 (privat) bzw. nach 01.01.1990 (Gewerbe) gebaut worden. Was nun?
Hier gilt die Frist 31.12.2020. Bitte senden Sie den Wirtschaftsbetrieben Duisburg eine schriftliche Erklärung mit Unterschrift, dass Ihre Grundstückentwässerung nach den Stichtagen gebaut wurde.

• Mein Grundstück liegt außerhalb der Wasserschutzzone.
Auch Grundstücke außerhalb von Wasserschutzzonen sind zu prüfen. Allerdings ist hier die Dichtheitsprüfung zurzeit bis zum 31.12.2020 erforderlich, und es müssen gewerbliche oder industrielle Abwässer eingeleitet werden. Bei häuslichen Abwässern entfällt die Prüfpflicht.

• Ist eine optische Inspektion mit einer Kamera ausreichend?
Das jeweilige Prüfverfahren ist in der DIN 1986 Teil 30 festgelegt. Dort wird nach den jeweiligen Randbedingungen der zu prüfenden Leitung unterschieden. Die DIN-Normen sind beim Beuth-Verlag in Berlin erhältlich.

• Ich weiß nicht, wo die Rohre auf meinem Grundstück bzw. unter meinem Haus verlaufen?
Wenn die Lage der Grundleitungen und des Anschlusskanal unbekannt sind, können Sie möglicherweise aus der Hausakte im Hausaktenarchiv weitere Informationen erhalten. Das Hausaktenarchiv finden Sie beim Amt für Baurecht und Bauberatung auf der Bismarckstraße 150-158 in 47049 Duisburg. Terminvereinbarung bitte unter (0203) 283-4517.

• Kosten für die Dichtheitsprüfung
Für die Dichtheitsprüfung bestehend aus Kanalreinigung, TV-Kamera Befahrung und ggf. Dichtheitsprüfung mit Wasser oder Luft können - je nach Art und Umfang der Entwässerungsanlagen- erhebliche Kosten anfallen.

Tipp: Bitte holen Sie auf jeden Fall mehrere Angebote von Sachkundigen ein.

Sind Regenwasserkanäle auch betroffen?
In Gebieten mit Trennkanalisation sind reine Regenwasserrohre nicht betroffen, d.h. müssen nicht geprüft werden. Hier sind Regenwasser und Schmutzwasser getrennt an verschiedene Regenwasser- bzw. Schmutzwasserkanäle im öffentlichen Bereich angeschlossen.

Das Gleiche gilt für Regenwasserrohre, die an eine Mischwasserkanalisation angeschlossen sind. Sie sind ebenfalls nicht zu überprüfen.

• Können Rohrleitungen mit Verzweigungen auch auf Dichtheit geprüft werden?
Ja, durch eine Wasserfüllstandmessung.

• Sind Abflusslose Gruben oder Kleinkläranlagen auch betroffen?
Gemäß Süw VO Abw NRW 2013 sind auch die Leitungen, die Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben Schmutzwasser zuführen, betroffen. Diese sind auch durch einen Sachkundigen auf Dichtheit zu prüfen. Diese Überprüfung ist im Rahmen der Wartung i. d. R. nicht enthalten. Es bietet sich aber an, die Dichtheitsprüfung im Anschluss an die regelmäßig stattfindende Leerung durchzuführen.

• Was ist, wenn nicht zertifizierte Unternehmen vor meiner Tür stehen oder bei mir anrufen?
Leider kommt es immer wieder vor, dass Firmen bei Bürgern anrufen oder vor der Haustür stehen und vorgeben, im Auftrag der Wirtschaftsbetriebe Duisburg zu arbeiten. Auffällig ist, dass die Arbeiten zu unrealistisch niedrigen Preisen angeboten werden.

Wer sicher gehen will, dass er das richtige Unternehmen beauftragt, kann sich an die Wirtschaftsbetriebe Duisburg wenden oder hier im Internet eine Liste der Fachfirmen aufrufen.

• Warum muss ich einen Sachkundigen von der landesweiten Liste beauftragen?
Damit die Dichtheitsprüfung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg anerkannt wird.
Aufgrund der Komplexität der Randbedingungen bei der Durchführung der Dichtheitsprüfung von privaten Abwasserleitungen sind an Sachkundige hohe fachliche, technische und rechtliche Anforderungen zu stellen. Für die Eignung der Firmen wurden Qualitätsnormen festgelegt, die erfüllt sein müssen, damit eine zufrieden stellende Leistung für den Grundstückseigentümer sichergestellt werden kann.

• Ich habe die Einreichungsfrist für Dichtheitsbescheinigung nicht eingehalten.
Die Bescheinigung ist kurzfristig nachzureichen.

• Leitet der Sachkundige die Dichtheitsbescheinigung an die WBD weiter?
Nein. Der Grundstückseigentümer ist verpflichtet, den ordnungsgemäßen Zustand seiner Leitungen nachzuweisen. Daher ist er allein für die Vorlage der Bescheinigung bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg verantwortlich.

• Die Entwässerungsanlage ist undicht. Was nun?
Sind Undichtigkeiten bekannt und lokalisiert, sind diese entsprechend der geltenden Sanierungsfristen zu sanieren. Nach der Sanierung ist der neue Kanal anschließend auf Dichtheit zu prüfen.

• An wen genau muss die Dichtheitsbescheinigung gesandt werden?
Wirtschaftsbetriebe Duisburg - AöR
WBD-SI15
Schifferstraße 190
47059 Duisburg